Druckdaten und Vorlagen für den Etikettendruck

grafik

Sie können Zeit und Geld sparen, indem sie uns die richtigen Vorlagen für Ihre Etiketten und Aufkleber zusenden.

Diese sollten im richtigen Datenformat angeliefert werden. Bitte beachten Sie, dass es durchaus sinnvoll ist, Ihre Vorlagen und Entwürfe genauestens zu prüfen (Rechtschreibung /Bild und Fotorechte) bevor Sie uns diese per Mail zusenden.

Korrekturen oder Änderungen, die nach der Korrekturphase entstehen, verursachen zusätzliche Kosten.

  • Unterstützte Software (Mac und PC-Versionen)
  • Adobe Photoshop – Versionen bis einschließlich CS5
  • Adobe Illustrator-Versionen bis einschließlich CS5

Unsere bevorzugtes Format ist eine Adobe Illustrator EPS-Datei mit allen Schriften in Pfade umgewandelt. Diese Datei können Sie uns auch als Druckoptimierten PDF zusenden. Nach der Umwandlung der Schriften in Pfade ist keine Textänderung mehr möglich. Es wird direkt aus der Digitalen-Datei die Sie uns anliefern gedruckt.

Bitte rechnen Sie 3 mm Beschnitt bei der Gestaltung ihre Daten mit ein. Hinweis – Wenn Sie mehrere Designs / Entwürfe an uns senden bitte für jedes Etikett eine eigene Datei. Der einfachste Weg um uns Daten zu senden ist eine E-Mail. Sofern Sie viele Dateien senden möchten kontaktieren Sie uns für weitere Details. Natürlich können Sie uns auch eine CD-ROM senden.

Sollten Sie uns keine Daten zusenden können oder möchten Sie, das wir das für Sie erledigen entstehen Extra Kosten die wir nach Aufwand berechnen. Wir arbeiten mit erfahrenen Designern und Grafikern zusammen.

Skizzen, Entwürfe:

Probedrucke und Muster werden berechnet, auch wenn der Auftrag nicht erteilt wird.

Urheberrecht:

Für die Prüfung des Rechts der Vervielfältigung aller Druckvorlagen ist der Auftraggeber allein verantwortlich. Das Urheberrecht und das Recht der Vervielfältigung in jeglichem Verfahren und zu jeglichem Verwendungszweck an eigenen Skizzen und Entwürfen, Originalen, Filmen und dergleichen verbleibt, vorbehaltlich ausdrücklich anderweitiger Regelung, dem Lieferanten. Entwürfe von Etiketten usw. dürfen ohne unsere Einwilligung nicht für andere Produkte verwendet werden.

Nachdruck oder Vervielfältigung:

gleichgültig in welchem Verfahren — auch derjenigen Lieferungen, die nicht Gegenstand eines Urheberrechts oder eines anderen gewerblichen Rechtsschutzes sind, ist ohne Genehmigung des Lieferanten nicht zulässig.

Stanzen und dergleichen bleiben Eigentum des Lieferanten (Druckerei), auch wenn sie gesondert in Rechnung gestellt werden.

Duplikatlithos bleiben Eigentum des Lieferanten (Druckerei), es sei denn, daß sie gesondert in Rechnung gestellt werden.

Für fremde Manuskripte und andere Gegenstände, die nach Erledigung des Auftrages vom Auftraggeber binnen vier Wochen nicht abgefordert sind, übernimmt der Lieferant keine Haftung.

Satzfehler:  werden kostenfrei berichtigt; dagegen werden vom Lieferanten infolge Unleserlichkeit des Manuskriptes nicht verschuldete oder in Abweichung von der Druckvorlage erforderliche Abänderungen, insbesondere Besteller- und Autorkorrekturen, nach der dafür aufgewendeten Arbeitszeit berechnet. Für die Rechtschreibung ist der “Duden”, letzte Ausgabe, maßgebend.

Korrekturabzüge: und Andrucke sind vom Auftraggeber auf Satz- und sonstige Fehler zu prüfen und dem Lieferanten druckreif erklärt zurückzugeben. Der Lieferant haftet nicht für vom Auftraggeber übersehene Fehler. Fernmündlich aufgegebene Änderungen bedürfen der schriftlichen Bestätigung.

Bei Änderung nach Druckgenehmigung gehen alle Spesen einschließlich der Kosten des Maschinenstillstandes zu Lasten des Auftraggebers.

Bei farbigen Reproduktionen in allen Druckverfahren gelten geringfügige Abweichungen vom Original nicht als berechtigter Grund für eine Mängelrüge. Dasselbe gilt für den Vergleich zwischen etwaigen Andrucken und dem Auflagendruck.

Mehr- oder Minderlieferung…

….bis zu 10 % der bestellten Ware sind hinzunehmen. Hierzu zählen auch Makulatur, Anlaufmuster, Einrichtexemplare weiterverarbeitender Maschinen und produktionsbedingter Verschnitt welche nicht aussortiert werden.

Lassen Sie Ihre Etiketten in Ihrer gewünschten Druckfarbe drucken. Für den 4 Farbendruck finden Sie die gewünschte Farbe in der aufgeführten Tabelle.

Für den Folienprägedruck können Sie aus folgenden Papiergrundfarben und Druckfarben wählen. Der Aufdruck ihres gewünschten Textes kann auch in Metallicfarben erfolgen.

Hier finden Sie die Listen als PDF.

Bitte beachten Sie, dass die Farben online am Bildschirm nicht so brilliant und leuchtend wie im Original erscheinen und auf Grund der unterschiedlichen Bildschirmeinstellungen unter Umständen verzerrt sind, d.h. nicht ihrem richtigen Farbwert entsprechen.

RAL Farben können nicht direkt gedruckt werden sonder müssen in  CMYK-Modus angelegt werden.

Für eine genauere Abgleichung der Farben lassen wir Ihnen gerne Musteretiketten zukommen. Für größere Aufträge erstellen wir Ihnen auch einen Originalfarbandruck mit Ihrem Design zum Selbstkostenpreis.

Betriebssysteme & Programme:

Daten können von Apple-Mac – Windows Betriebssystemen oder anderenDTP-Programmen bitte als EPS– oder druckfähige PDF-Datei mit vektorisierten Schriften (in Pfade konvertiert) angeliefert werden.

Programme:

Adobe Illustrator CS 2,3,4,5Adobe InDesign CS 2,3,4,5,Adobe Photoshop CS 2,3,4,5,Adobe Creative Suite CS 2,3,4,5,Adobe GoLive CS2, Corel DRAW 11
Microsoft Office Programme (z.B. Word, Excel, Powerpoint):
Diese sind für die Druckvorstufe nicht geeignet. Daten aus diesen Programmen werden – soweit möglich – von uns gegen geringe Grafikkosten konvertiert oder die Inhalte in DTP-Programmen übernommen.

PDF-Dateien:

Bei der Erstellung Ihrer PDFs empfehlen wir die Tools aus dem Hause Adobe. Korrekturen in PDF-Datei sindkostenintensiv und Zeitaufwendig. Bitte beachten sie daher die nachfolgenden Hinweise und überprüfen Sie zusätzlich Ihre Überfüllungs- und Überdruck-Einstellungen.

Grafikformate:

Dokumente immer auf Endformat anlegen. Bei angeschnittenen Druckmotiven mindestens 2 mm Randüberlauf (Beschnitt je Seite) hinzugeben.

Farben:

Bei Vierfarbdrucken alle Farben im CMYK-Modus definieren.

Bilder und Logos:

Alle für die Belichtung notwendigen Bild- und Grafikdateien mitliefern.

Bilder als TIFF oder EPS abspeichern. Auflösung bei Graustufen- und Farbbildern mindestens 300 dpi. (dpi-Werte jeweils bei einer Abbildungswiedergabe von 100%).

Schriften:

Alle im Dokument verwendeten Schriften (auch Schriften in importierten Grafiken) mitliefern, einbetten oder vektorisieren.

Datenübermittlung:

Die Datenübermittlung sollte per E-Mail an uns erfolgen , mit Angabe des Auftraggebers und des Verwendungszweck ist hilfreich für eine schnelle Bearbeitung.